Einige unserer Therapiemethoden

Unsere Erfahrung ist bereits umfangreich, wächst jedoch natürlich mit jeder Fortbildung weiter. Wir lieben das Lernen und die intensive Auseinandersetzung mit Fachthemen ebenso wie den damit einhergehenden Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet.

 

Allem zugrunde liegt natürlich die Lehre Schlaffhorst-Andersen. Das ist die Basis auf der wir behandeln. Zur Diagnostik werden selbstverständlich standardisierte Testverfahren angewandt. Hinzu kommen weitere Therapieansätze und Methoden, die wir auf Kongressen, Fachtagungen sowie internen und externen Fortbildungen kennenlernen. Einige davon sind z. B. hier kurz erklärt und verlinkt.

Padovan

Die Neurofunktionelle Reorganisation nach Beatriz Padovan (Brasilien) geht davon aus, dass es keine Entwicklungsstörungen gibt, wenn der Mensch sich motorisch unbeeinträchtigt entwickelt. Somit werden alle Bewegungen in vier Bereichen des Körpers (Mund, Hand, Auge, Körper) in der richtigen Reihenfolge nachgeahmt und damit alle zwölf Gehirnnervenpaare trainiert. Diese Therapieform eignet sich z. B. für Sprachentwicklungsverzögerungen ebenso wie für neurologische Störungsbilder z. B. nach einem Schlaganfall. Sie kann aktiv (mit Unterstützung durch den Patienten) und passiv (bei Behinderungen oder Wachkoma etc.) durchgeführt werden.

 

http://padovan-gesellschaft.de

Audiva

Auditive Verarbeitungsstörungen AVS (früher: Auditive Wahrnehmungs- & Vrarbeitungsstörungen) haben damit zu tun, dass der Hörnerv die Informationen, die das Ohr aufnimmt nicht korrekt an das Gehirn weiterleitet. Eine in sich gekehrte ("verträumte") oder laut-aggressive Verhaltensweise sowie Konzentrationsprobleme bei Nebengeräuschen und vieles mehr können die Folge sein. Die Firma Audiva hat Geräte und Zubehör zur Therapie der AVS entwickelt. Diese Geräte können Sie auch für das häusliche Training dort mieten oder kaufen. Ich arbeite seit 18 Jahren nach Audiva und kann beste Erfolge verbuchen.

 

http://www.audiva.de

Zollinger

Dr. Barbara Zollinger ist Logopädin aus der Schweiz und befasst sich mit der Forschung und Publikationen in der Kindertherapie. Hierbei ist die Therapie unter neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgebaut, was jedoch für das Kind absolut spielerisch ist. Kinder vor der Einschulung entwickeln ihre Fähigkeiten im Spiel. Dieses Spiel zu lenken und zu erweitern ist die Aufgabe der Therapeuten. An dieser Stelle sehen Sie einen kleinen Eindruck eines Vortrages von Barbara Zollinger bei einem Therapietag.

 

http://www.kinder.ch

 

Buteyko

Ders sowietische Arzt Konstantin Buteyko hat eine medikamentenfreie Therapie in Form einer besonderen Atemtechnik entwickelt. Diese Methode verringert Symptome bei Asthma, Allergien wie Heuschnupfen, Bronchitis, Rhinitis, Bluthochdruck, Stenokardie/Angina pectoris, etc.

 

Oftmals kann eine eindeutige Reduktion der Medikation erreicht werden, die Lebensqualität nimmt deutlich zu. Hierzu gibt es einen Eintrag bei  Wikipedia und mehr Informationen in englisch auf der Website des "Heilatmens nach Buteyko".

 

 

http://www.buteyko.ru

 

Logo Sprachtherapie Timpe

Praxis für Atem-, Sprach- & Stimmtherapie | Kieler Straße 560 | 24536 Neumünster

Tel.: 0 43 21 - 8 51 42 50

E-Mail: post@sprachtherapie-timpe.de